Was ist Meditation eigentlich?


Lassen Sie mich damit beginnen, was Meditation nicht ist:

Meditation ist nicht im Lotussitz verknotet sitzen und die Finger zu einer bestimmten Handstellung geformt halten. Wer kann das schon? Ich jedenfalls nicht und trotzdem kann ich meditieren.
Meditation ist auch keine Entspannungsmethode. Man kann einen Zustand der Entspannung erlangen, weil der Geist die Möglichkeit hat, sich zu beruhigen.

Meditation ist vielmehr ein Zentrieren, ein Bewusstwerden des Jetzt, ein “nach Innen blicken“ und auch eine Beschäftigung mit dem eigenen Ich. 

Sie wird seit Jahrtausenden im asiatischen Kulturkreis mit Erfolg praktiziert. Da die Meditation aber keine Ansprüche an Geschlecht, Alter oder Religion stellt, findet sie seit vielen Jahren auch im westlichen Kulturkreis immer mehr Zuspruch. Ebenso wurde die Wirkungsweise der Meditation in den letzten Jahren ausführlich wissenschaftlich beleuchtet und die positiven Effekte verleiten zu der Aussage, dass eigentlich jeder meditieren sollte.

Indem man sich in diesen Prozess des Meditierens begibt, stellen sich mit der Zeit des Praktizierens viele positive Dinge ein. Der Geist kommt zur Ruhe, der Blick schärft sich und Gelassenheit stellt sich ein. Achtsamkeit hält Einzug in den Alltag und Stress-Symptome verringern sich wie von allein.

Es wäre falsch anzunehmen, man könne sich hinsetzen und einfach so meditieren. Einigen Menschen mag das gelingen, doch die Mehrheit wird bald aufgeben, weil sie keine Anleitung erfahren haben und die Geduld verlieren. Eben diese Anleitung möchte ich Ihnen an die Hand geben, damit Sie sich bei der Meditation wohl fühlen und Sie das regelmäßige Meditieren als persönlichen Gewinn erkennen…


Copyright by Entspannungspraxis-Willich, Elisabeth Schnieder | 47877 Willich

Startseite | Persönliches | AT | PMR | Klangmassage | Meditation | Termine/Kontakt |  Impressum | AGB | Links | DSGVO